Fabians Modellkunstflugseiten
Home | Motorflug | Segelflug | Technikecke | Diverses | Impressum | Links | Updates | Sitemap | Suchen,Drucken
Home> Technikecke> Bannerschlepp mit Modellflugzeugen

Bannerschlepp mit Modellflugzeugen

Version 2, 29.04.2007


Inhalt

1 Einleitung
2 Aufbau
3 Fliegen
4 Fazit


1 Einleitung

So sahs nach dem Sieg von Deutschland über Argentinien im Fussball-WM Viertelfinal 2006 am Schwarzenburger Himmel aus:

[Yak] [Yak] [Yak]

nach oben


2 Aufbau

Das Schleppgespann bestand aus ner 3-Euro-Fahne aus dem Supermarkt, einem 1m langen 3mm Kohlestab, einer 20mm langen M6-Schraube als Ausgleichsgewicht unten am Kohlestab sowie etwas Strappingtape (anderes Klebeband geht auch), dünner Drachenschnur (liess sich von Hand gerade so zerreissen) und dem Geschick des Siegestaumels :-) .

Die Schnüre sind im unteren Bild rot eingezeichnet, Schnur 1 ist dabei ein Stück kürzer als Schnur 2.

[Yak]

Am Modell habe ich die Schnur an der Stelle des Spornrades mit Klebeband befestigt.

nach oben


3 Fliegen

Das Modell wog ohne Banner ca. 380g, der Banner selbst wog um die 80g.
Starten auf Asphalt war Problem, Modell aufstellen, Fahne mit gespanntem Seil dahinter auf den Asphalt legen, Gas rein und gut is.
Vom Fliegerischen her gabs keine Überraschungen , jeder der sein Modell sonst gut beherrscht kommt mit so einem Gespann zurecht. Dabei ist der Flug umso stabiler, je höher die Fluggeschwindigkeit ist. Beim Fliegen mit Banner wird jedoch erheblich mehr Leistung benötigt, da das Teil doch ordentlich bremst. Vom Flugverhalten her fliegt man in etwa einen Sattelschlepper mit Anhänger, also schön träge.
Loopings, Rückenflug und Torquen sind soweit kein Problem, enge Wendefiguren (Turn) sollte man sich aber verkneifen, da man hierbei leicht in seinen Banner reinfliegt ....

nach oben


4 Fazit

Sofort wieder :-)). Der Bannerschlepp ist für Pilot wie Publikum ein prächtiges Erlebnis. Es können auch andere Bannerformen und -grössen geschleppt werden, der begrenzende Faktor für die Grösse des Banners ist dabei eigentlich nur die Motorleistung des Modells.

[Yak] [Yak]

nach oben

[Copyright] Fabian Günther
www.fabian-guenther.ch